Gesucht: Alles über Familie Cziesso

Das größte Rätsel in meiner Ahnenforschung sind – neben der Herkunft meines ältesten Stein-Vorfahren, Curdt Stein (~1572-1637) – die Eltern meiner Großmutter Helene Cziesso. Die Namen meiner Urgroßeltern ließen sich bislang partout nicht herausfinden, dabei sind das Geburtsdatum und auch der Hochzeitstag meiner Großmutter bekannt.

Sie wurde am 25. März 1903 in Sayden (Landkreis Oletzko, Ostpreußen) geboren, heiratete am 26. Dezember 1929 meinen Großvater Gustav Bubritzki (1903-1980). Die Daten stehen zum Beispiel in einem Familienstammbuch, außerdem in ihrem Sterbeeintrag von 1979. Es heißt dort sogar, dass Geburt und Heirat beim Standesamt Gonsken eingetragen wurden – nur leider existieren diese Akten offenbar nicht mehr.

Großmutter Helene Cziesso, verheiratete Bubritzki, um 1950

Daher suche ich nun alle verfügbaren Hinweise zur Familie Cziesso, insbesondere aus dem kleinen Ort Sayden. Einige Puzzle-Teile habe ich bereits zusammengetragen:

  • Der Vorname meines Urgroßvaters, also des Vaters von Helene Cziesso, beginnt möglicherweise mit dem Buchstaben G. Das Deutsche Reichs-Adressbuch für Industrie, Gewerbe, Handel und Landwirtschaft von 1928 listet in Sayden den Eintrag „G. Cziesso“ auf. Dass es sich dabei um meinen Urgroßvater handelt, ist denkbar, aber nicht zu belegen.
  • Laut Familienerzählung hatte meine Großmutter einen Bruder namens Max, der im Ersten Weltkrieg gestorben ist. In den Verlustlisten findet sich tatsächlich ein Max Cziesso, der am 4. Dezember 1917 als vermisst geführt wird. Als Herkunftsort wird allerdings Seliggen (Landkreis Lyck) angegeben, nicht Sayden, die Heimat meiner Großmutter. Die beiden Orte liegen etwa 18 Kilometer voneinander entfernt.
  • Ebenfalls aus Familienerzählungen stammt die Information, dass Verwandte meiner Großmutter in Marggrabowa (später Treuburg) lebten und zwei Söhne namens Alfred und Günther hatten. Tatsächlich findet sich im Kirchenbuch von Marggrabowa die Familie eines Karl Cziesso und seiner Ehefrau Auguste (geborene Gronostay) mit den beiden Söhnen Alfred Heinz (geboren 1920) und Werner Günther Karl (geboren 1927). Woher das Familienoberhaupt Karl Cziesso stammt und wann er geboren wurde, ließ sich nicht ermitteln – auch hier fehlen die Akten.
  • In den Kirchenbüchern der Stadt- und Landgemeinde Marggrabowa finden sich über die Jahrzehnte einige weitere Cziessos mit variierenden Schreibweisen des Namens: Ciesso, Cieso, Czieso, Czyzo, Czießo oder Czieszo. Der älteste Eintrag ist die Geburt von Anna, die 1804 als Tochter von Adam Cziesso geboren wurde. Auch wenn sich einzelne Einträge zu Familien zusammenfügen lassen, entsteht doch kein Gesamtbild der Cziesso-Verwandtschaft.
  • In Sayden lebte um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert offenbar ein Mathis Cziesso mit seiner Frau Charlotte (geborene Podkowa), deren Sohn Max im Jahr 1906 geboren wurde. Dieser Max gelangte irgendwie nach Amsterdam, wo er 1929 die Martha Anna Maria Alida Boere heiratete (Scheidung 1937) und 1941 den Diebstahl eines Fahrrads anzeigte, wie Akten belegen. Laut Familienerzählungen war dieser Max zwar bekannt, gehörte aber nur zum weiteren Familienkreis.
Meine Großmutter Helene Cziesso mit ihrem Mann Gustav Bubritzki, um 1930

In der Hoffnung auf Hinweise zu meinen Cziesso-Verwandten habe ich sogar begonnen, gezielt Namensträger anzuschreiben, ob sie eine Verbindung ihrer Familie zu meiner sehen. Die Rückmeldungen dazu waren sehr freundlich und ich konnte nach kurzer Zeit zum Beispiel eine Verbindung zwischen Cziessos in Norddeutschland und Baden-Württemberg herstellen. Deren gemeinsame Vorfahren stammen jedoch aus dem ostpreußischen Landkreis Lyck, so dass sich hier keine Anknüpfungspunkte zu den Saydener Cziessos finden ließ.

Es bleibt daher dabei: Ich suche alles über die Familie Cziesso, insbesondere aus dem frühen 20. Jahrhundert und aus der Region Sayden in Ostpreußen.

Ein Kommentar

  1. Hochinteressant!, hier gibt es (in kärnten) Abkömmlinge von max und Martha Cziesso, sowie standesamtliche übersetzte Dokumente aus Amsterdam…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.